Verein für Bildung aus Freude und Verantwortung

Manchmal klappt es einfach nicht in der Schule.

Und das, obwohl Lernen ein angeborenes Bedürfnis ist. 

Viele Kinder und Eltern wünschen sich dringend eine 'Lösung'.

Sie wissen gar nicht, dass es in der Schweiz dafür viele Möglichkeiten gibt.

Eine davon ist der Privatunterricht.

Die Bildung(-spflicht) der Kinder wird privat organisiert und erfüllt. 

In einer Lerngruppe sind höchstens 5 Kinder.

Sie wird von Lehrer:innen geführt.

So können wir kindgerechte, individuelle Förderung und Forderung bieten.

Das bietet die Chance, einen ganz neuen Zugang zu Bildung zu finden.

Lernen heisst nicht müssen, sondern dürfen.

Oder welches Kind hat sprechen gelernt, weil es 'jetzt muss' ... und dafür Noten erhalten hat?

Aber: Privat organisierte Bildung bedeutet auch viel Verantwortung

für Kinder, Eltern und Lehrer:innen. Das kann auch anstregend sein.

Wir helfen uns gegenseitig, 

um dieser Verantwortung gerecht zu werden.

Lerngruppen unterstützen, Lehrer:innen finden, Räume organisieren, ...

sind nur ein Teil der anfallenden Aufgaben, bei denen wir helfen.

Mach mit. Werde Vereinsmitglied. Es lohnt sich.

Für Dich, Deine Kinder und die Kinder anderer Eltern.

Was wir über den Verein unterstützen und wie wir arbeiten, erfährst Du hier.

Was fehlt hier? 

Genau!

Wir suchen Lehrpersonen mit Pioniergeist, die mit einem Pensum von 20-60%, den Unterricht von 5 Kindern im Alter von 8-12 Jahren begleiten.

Wir arbeiten in den Kleinstgruppen als Team aus Kindern, Lehrpersonen und Eltern. Gemeinsam entwickeln und erarbeiten wir Lernprojekte und integrieren darin die Lehrmittel und Anforderungen aus dem Lehrplan 21.

Alles weitere findest Du auf unser Stellenanzeige.

Aktuell in Uster

Die neue gegründete Lerngruppe in Uster hat noch Platz für 2 Kinder im Alter von 8-12 Jahren. 

Wir arbeiten an 20 Wochenstunden, die wir gemeinsam sinnvoll auf die Woche verteilen. 

Katharina Dreizler, eine international erfahrene Lehrerin, unterstützt die Lerngruppe. 

Lernen passiert meist im Kontext der Lernprojekte, die wir selber entwickeln. Die Lernprojekte integrieren und erweitern die Inhalte vom Lehrplan 21 und der Lehrmittel. Reines Pauken einzelner Fächer versuchen wir zu vermeiden.

Je nach Lernprojekt arbeiten wir in der Natur, im Museum, im Lernraum oder wo auch immer es gerade am besten passt. 

monatliche Kosten: ca. 1250,- CHF pro Kind 

Lernraum Uster - an der Neuwiesenstrasse 10 - nur 4 Minuten vom Bhf