So geht's

Homeschool im Teacher Sharing mit Partner-Homeschool

Partnerfamilien teilen die Kosten für eine Lehrperson

Passende Familien und Lehrer*innen mit dem Homeschool Matchmaker finden

Das Miteinander über einen Vertrag und ein Homeschooling Manifest regeln

Ihr meldet Euch 

und wir suchen passende Partnerfamilien.

Wir senden Euch zuerst einen Fragebogen zu. Darin haltet Ihr Eure wichtigsten Vorstellungen und Werte rund ums Homeschooling fest; unter anderem:

  • Wald oder Wohnzimmer.
  • Impfen oder nicht.
  • Mehrsprachig oder Deutsch.
  • Blockunterricht oder bestimmte Wochentage.
  • Freilernen oder fester Stundenplan.
  • ...


Das ist die Grundlage um Familien mit ähnlichen Grundsätzen zu finden.  
 
In mehreren Treffen finden wir dann gemeinsam heraus, ob Ihr mit den vorgeschlagenen Familien als Homeschool harmoniert. 

Wir organisieren die Lehrperson

und stellen sie bei Bedarf auch an.

Entsprechend Eurer Vorstellung suchen wir eine passende Lehrperson. Entweder haben wir bereits jemanden registriert oder wir suchen in den entsprechenden Stellenportalen und Homeschooling Netzwerken.

Wenn wir für Eure Homeschool den oder die passende Lehrer*in gefunden haben, erstellt freekidz einen Arbeitsvertrag. 

Der definiert neben den Bildungszielen auch Lohn, Kostenaufteilung, Vertragslaufzeit, Kündigungsfrist und integriert Euer 'Homeschooling-Manifest'. Es handelt sich um eine geregelte Anstellung mit einem Teilzeitpensum.

Wir sagen dazu Teacher Sharing.

Wir manifestieren Eure Homeschool 

und Ihr könnt endlich loslegen.

Ihr legt für Eure Homeschool einen Namen fest, und wir erstellen gemeinsam ein individuelles 'Homeschooling-Manifest'. 

Darin werden zum Beispiel Eure Homeschooling-Werte, Bildungsziele, Verhaltensweisen im Konflikt- oder Krankheitsfall fest gehalten.  

Es soll uns bei Meinungsverschiedenheiten oder Problemen immer wieder an die gemeinsame Basis Eurer Homeschool erinnern. 

Zu guter Letzt bleibt noch die offizielle Anmeldung bei der jeweiligen Schulbehörde. Bitte beachtet, dass Ihr dabei an die jeweiligen kantonalen Vorgaben und Möglichkeiten gebunden seid.

Ihr vernetzt Eure Homeschool

mit anderen Homeschools.

Ab dann seid Ihr nicht mehr alleine mit Eurer Homeschool. Ihr trefft Euch regelmässig mit anderen. Das sorgt für regen sozialen Austausch, man hilft sich gegenseitig und bringt verschiedene Kenntnisse und Erfahrungen ein. 
Es ist letztendlich eine Bereicherung für alle.

Interesse oder weitere Fragen?

Frequently Asked Questions

Ist freekidz eine Privatschule?

Created with Sketch.

Nein, freekidz unterstützt Euch als gemeinnützige Organisation bei Gründung und Betreuung Eurer persönlichen Homeschool. Gegenüber den Behörden bildet Ihr Eure Kind im Privatunterricht aus und müsst Euch an die behördlichen Vorgaben und Bewilligungen zu halten. 

Wo wird gelernt?

Created with Sketch.

Das hängt ganz von Eurer Homeschool und Bedürfnissen ab. Da freekidz ja keine Schule ist, seid Ihr hier 100% frei.

Warum braucht es ein 'Manifest'?

Created with Sketch.

Wir haben in unserer Homeschool Zeit mit anderen Familien und Lehrpersonen gelernt, dass es hilfreich ist, wenn man sich im Vorfeld auf bestimmte Werte, Vorgehensweisen, Lern-Modelle, Unterrichtsorte, Verhalten bei Krankheit, usw. bewusst einigt. 

Man hält fest, was einem an der Homeschool wichtig ist und kann sich gerade in schwierigen Situationen darauf berufen. Das Manifest soll also nicht Eure Freiheitsgrade einschränken, sondern zwischen Euch als Familien und Homeschooling Partnern eine gewisse Verbindlichkeit herstellen.

Wie werden die Lehrer*innen angestellt?

Created with Sketch.

Wenn Ihr wollt, dann stellen wir über den freekidz Verein die Lehrperson an und kümmern uns um die Sozialversicherungsabgaben, Lohnabrechnungen, etc. Der Verein teilt dann die Kosten unter Euch Homeschooling-Partnerfamilien auf. Alles wird in einem entsprechenden Vertrag geregelt.
Natürlich könnt Ihr die Lehrperson auch selber anstellen.

Was ist eigentlich Homeschooling?

Created with Sketch.

Wenn Ihr Euch ganz allgemein informieren möchtet, dann empfehlen wir die Website vom Verein 'Bildung zu Hause'. Auch wir haben darüber den Einstieg und den Mut gefunden, mit dem Homeschooling zu starten.